Zwei Billionen Euro sollen seit 1990 in den Osten geflossen sein. Schockierend ist das nur aus ziemlich beschränkter Sicht. Soll jetzt in ganz Deutschland gerechnet werden? Wie sieht die Bilanz in den strukturschwachen Gebieten des Westens aus? Wie viel ist von Süden nach Norden geflossen? Bund, Länder und Kommunen verteilen jährlich fast zwei Billionen Euro. Wie sieht die Bilanz im Saarland oder im Bayerischen Wald aus? Wie viel wurde in der Vergangenheit investiert, um Bayern zu industrialisieren? Um Lebensverhältnisse anzugleichen und Gebiete zu entwickeln, fließt schon seit Jahrhunderten Geld hin und her.

Um Leipzig, Jena und Magdeburg läuft es heute besser als in weiten Teilen des Ruhrgebiets. In der Lausitz oder der Altmark reichte die Wertschöpfung auch vor hundert Jahren nicht ans Ruhrgebiet heran. Ein Deutschland auf einem Niveau wird es nie geben. Transferleistungen waren immer Bedingung für Einheit. Und dass die von 1990 gelungen ist, rechtfertigt jeden Euro.