Der Hauptsitz der OECD ist das Schloss La Muette in Paris. Zwei Jahrhunderte lang diente es als Residenz des französischen Königshauses. In den Gärten am Bois de Boulogne wurde beraten, abgewogen und entschieden. Auch heutzutage hat das Wort aus dem herrschaftlichen Anwesen Gewicht. Wenn die Ökonomen Deutschland ankreiden, dass Reformen nicht richtig greifen, ist das eine deftige Schelte für die Regierung in Berlin.

Deutschland geht es gut. Trotzdem ist die Kritik der OECD berechtigt. Wenn der wirtschaftliche Aufschwung nicht bei den Schwächsten ankommt, muss die Politik tätig werden. Auch Minijobber, Alleinerziehende und ältere Beschäftigte sollten ohne Angst vor Armut arbeiten können.

Deutschland kann Reformen - auch das bescheinigte die OECD der Bundesregierung. Denn nur dank der Veränderungen in den vergangenen Jahrzehnten hat die Bundesrepublik im internationalen Vergleich eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten.