Leichtfertig startete in Europa der 60er Jahre das Zeitalter der Kernenergie. Der Gesetzgeber rennt seitdem den Risiken dieser Technologie hinterher. Nach den Unfällen war er immer klüger als vorher. Immer mehr Atommüll war auch kein Anlass, sich ernsthafter um eine Lagerstätte zu kümmern. Jahrzehnte sind ohne Ergebnis vergangen.

Jetzt also die große Kommission, die Ausweitung der Suche. Noch leichtfertiger: Die Kosten für den Rückbau der Anlagen dürfen die Firmen einfach als Rückstellung buchen. Am Ende könnten nur Luftbuchungen bleiben. Ein Fonds hätte das verhindert. Jetzt ist es zu spät. Der Staat wird das meiste bezahlen müssen. Denn leichtfertig und überhastet läuft auch der Ausstieg.

Die CDU wollte nach Fukushima keine Stimmen verlieren. Angela Merkels Vollbremsung hat Milliardenschäden verursacht. Geld, das beim geregelten Ausstieg fehlt. Leichtfertig bis zum Schluss: Unsere Kinder müssen jetzt entscheiden, wo der Müll bleibt, und alles bezahlen.