Seit über einem Jahr ist Hartmut Mehdorn Chef auf der BER-Baustelle. Er hat es nicht geschafft, einen Zeit- oder Kostenplan zu erstellen. Er kann nicht einmal sagen, wann er einen Zeit- und Kostenplan vorlegen wird. Der neue Technik-Chef musste nach einem Streit mit Mehdorn freigesetzt werden. Der Chef der Immobilienabteilung hat seinen Rauswurf mit einem Brandbrief gegen Mehdorn provoziert.

Herrschaftssicherung scheint dem obersten Flughafenchef wichtiger zu sein, als die Bündelung aller Kräfte, die der Baustelle nützen könnten. Derweil verliert er die Kon-trolle. Freie Mitarbeiter können unkontrolliert Aufträge formulieren und vergeben. Das ist wie eine offene Spindtür in der Umkleidekabine.

Verkehrsminister Alexander Dobrindt hat seinem Geschäftsführer bereits das Vertrauen entzogen. Klaus Wowereit wird seinen Mann nicht mehr lange halten können. Beide, der Oberbürgermeister und der BER-Chef, sind nur noch im Amt, weil kein Ersatz zu finden ist.