Das Rechenzentrum der Telekom in Biere und Magdeburg ist eine sehr gute Nachricht für den Arbeitsmarkt in der Region. Aus zwei Gründen: T-Systems schafft 130 zusätzliche IT-Arbeitsplätze größtenteils in hoch qualifizierten Ingenieurberufen. 880 Männer und Frauen arbeiten dann insgesamt am hiesigen Standort. Bereits 2013 hat IBM in Magdeburg 300 Jobs in einem neuen IT-Dienstleistungszentrum geschaffen. Und T-Systems legt in Biere den Grundstein für einen langsamen Ausbau des Rechenzentrums auf das Zehnfache seiner jetzt eröffneten Größe. Das kann einen stetigen Zuwachs von noch mehr hoch qualifizierten Jobs bedeuten.

Vorausgesetzt, der Trend zur Datenauslagerung im weltweiten Netz setzt sich wie prognostiziert fort. Im Moment gibt es daran kaum Zweifel. Sind diese Daten wirklich sicher? Wie man im Einzelnen zu dieser Frage auch steht: Die WWW-Wolke schafft Jobs - nicht in Indien, sondern direkt vor der Haustür.