Bei der Ganztagsbetreuung liegt Sachsen-Anhalt weit abgeschlagen, behauptet die Bertelsmann-Stiftung. Soso. Wer in diesem Land Kinder hat, dürfte sich die Augen reiben. In Wahrheit tobt in den meisten Grundschulen auch nachmittags das Leben. Nach dem gemeinsamen Essen gibt es Hausaufgabenhilfe, Sportangebote, Schach- und Computer-AGs. Für Bertelsmann zählt all das nicht - weil dafür nicht die Schule verantwortlich ist, sondern ein anderer Hort-Träger. Eine Studie, die nicht das tatsächliche Angebot betrachtet, sondern alles aussortiert, was anders organisiert wird, ist aber Nonsens.

Der wird auch nicht besser dadurch, dass sich die Verfasser auf die offiziellen Zahlen der Kultusminister berufen. Die Bertelsmann-Stiftung nimmt seit Jahren enormen Einfluss auf die Schul- und Hochschulpolitik. Wenn sie die komplexe Materie Schule untersucht und zwischen Ländern vergleicht, muss sie Besonderheiten eines Landes wahrnehmen.

Diese Studie ist für die Tonne.