Der Fernbusmarkt wächst. Nur die Busunternehmer aus Sachsen-Anhalt bekommen kaum etwas vom Kuchen ab. Das Beispiel der Harzer Firma zeigt aber, dass zumindest die Strecken von und nach Berlin ein Geschäftsbereich sein könne.

Fast täglich kommen neue Linien dazu. Noch nie war es in Deutschland so einfach, auch ohne Auto mobil zu sein. Angesprochen auf den Fernbus-Boom werden die Manager der Deutschen Bahn stets kleinlaut. Aus Sicht des Konzerns ist neben Auto und Flugzeug noch ein weiterer Konkurrent dazugekommen. Für die Kunden kann das wachsende Angebot nur positiv sein. Die Bahn zwingt es dazu, künftig noch stärker auf die Bedürfnisse der Reisenden einzugehen.

Fest steht aber, dass die Fahrpreise im Fernbusverkehr ansteigen werden. Die Firmen müssen so schnell wie möglich schwarze Zahlen schreiben. Doch die Gefahr, dass der Wettbewerber, der die Preise anhebt, vom Markt verschwindet, ist groß.