Traditionen zählen nicht viel im europäischen Binnenmarkt. Das wissen auch die Handwerkskammern hierzulande nicht erst seit gestern. Die Europäische Union will den grenzüberschreitenden Wettbewerb in Schwung bringen. Dabei müssen auch Gewohnheiten infrage gestellt werden.

Doch Brüssel muss sich die Frage gefallen lassen, ob sich die Europäische Kommission an ihre eigenen Maßstäbe hält. In den Konferenzräumen des Berlaymont-Gebäudes in Brüssel sind sich die Fachbereiche der Kommission stets einig, dass vor allem der Faktor Bildung über die Zukunft von jungen Menschen entscheidet. Überall auf der Welt wird Deutschland um sein System der dualen Ausbildung beneidet. Doch das ist durch den Angriff auf den Meisterbrief in Gefahr. Eine solide Ausbildung ist nur dann gegeben, wenn auch die Betriebsleiter etwas von ihrem Geschäft verstehen. Der Meisterbrief bescheinigt genau diese Qualifikation. Diese Gewohnheit sollte die EU nicht infrage stellen.