Die bunten Verpackungen versprechen viel und halten nichts. Wundermittel sind auch in Asien noch nicht entdeckt worden. Die Hintermänner der Medikamentendealer spielen mit der Gesundheit der Menschen. Deutsche Behörden fassen lediglich Strohmänner, die glauben das schnelle Geschäft zu machen.

Die Besteller und Käufer der Arzneien müssen sich fragen, was ihnen die eigene Gesundheit wert ist. Die Medikamente aus Asien sind günstiger. Ihre Hersteller werden aber auch nicht so streng kontrolliert wie hierzulande. Deutschland hat ein funktionierendes System, das Qualität und Wirkung bei Medikamenten überprüft, bevor sie auf den Markt gelangen.

Personalabbau wie im Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt ist das falsche Zeichen. Gerade die immer neuen Dioxin-, Hormon- oder Pferdefleischskandale zeigen, wie wichtig dieses Amt ist. Es braucht weiterhin Kontrollen und Marktwächter, die wirklich funktionieren und ihren Namen verdienen.