Mit ihren Sanktionen schafft es die EU, Russland zeitweilig auf die Füße zu treten. Das zeigt die bissige Reaktion Moskaus auf die jüngsten Brüsseler Beschränkungen. Die Russen wehren sich mit der Drohung eines Überflugverbots ihres gewaltigen Territoriums für westliche Airlines. In der Tat würde das die EU-Staaten an einer empfindlichen Stelle treffen. Genauso wie die bisherigen Zwangsmaßnahmen einen wirtschaftlichen Bumerang-Effekt haben.

Die so weiter hoch gedrehte Sanktionsspirale zeigt aber auch deren schizophrenen Charakter. Da könnte der russische Luftraum für Zivilflugzeuge gesperrt werden, aber die Nachschubflieger nach Afghanistan würden weiter am Himmel über Russland brummen? Sanktionen sind auf die Dauer kontraproduktiv. Vom gefährlichen Unsinn, ausgerechnet jetzt ein Nato-Ukraine-Seemanöver im Schwarzen Meer zu starten, ganz zu schweigen. Für die Ukraine braucht es Feuerlöscher, nicht Brandbeschleuniger.