Tokio Hotel haben in den vergangenen Wochen mächtig überrascht. Das neue Album kam wie ein Paukenschlag daher: Nach drei Platten tauschten die Jungs plötzlich ihren rockigen Stil gegen Elektro-Beats mit verzerrter Stimme. Ein mutiger Schritt, der belohnt wird. Denn in Fan-Foren im Internet stößt der neue Sound auf deutlich mehr Lob als Kritik.

Vor einigen Tagen landeten Tokio Hotel nun die nächste Überraschung: Für ihr einziges Mini-Konzert beim Promotion-Besuch in Deutschland haben sie sich nicht etwa Berlin oder Hamburg ausgesucht. Nein, das kleine Magdeburg sollte es sein. Eine Entscheidung, die zeigt, dass die Jungs wohl ihre Wurzeln nicht vergessen haben.

Auch das danken ihnen die Fans, vor allem jene der ersten Stunde. Das zeigte sich gestern bei Radio SAW. Schließlich ist es nicht selbstverständlich, dass sich Scharen von Mittzwanzigern vor ein Funkhaus stellen und für eine Band jubeln, die sie verehrten, als sie Teenies waren.