Über die Schaffung von Umweltzonen wurde in Deutschland lange Zeit heftig gestritten. Bis heute behauptet der Automobilclub ADAC, die Zonen machen keinen Sinn, weil ihr Nutzen geringer sei als die Kosten. Die Ergebnisse des Immissionsschutzberichtes beweisen nun aber das Gegenteil: Die Feinstaub- und Stickstoffemissionen sind stark zurückgegangen. Das ist insofern auch ein beachtliches Ergebnis, da der Verkehr insgesamt in den vergangenen Jahren zugenommen hat.

Im Kampf gegen gesundheitsschädliche Stoffe in der Luft sollte der Fokus aber nicht mehr nur auf dem motorisierten Verkehr liegen. Verbraucher, die ihre alten Öfen an kalten Wintertagen mit nassem Holz füttern, verpesten die Luft ebenfalls erheblich. Und das muss nicht sein. Heizen mit Holz funktioniert nur dann sauber und ökologisch, wenn der Ofen im Haus technisch auf der Höhe der Zeit ist und nur trockenes Holz verwendet wird.