Wieder nichts! Der FCM kann auswärts einfach nicht mehr gewinnen. Auch wenn Trainer Härtel das beste Auswärtsspiel der Saison gesehen hat - nicht einmal für ein Remis hat es am Ende gelangt. Im Gegenteil. Nur ein magerer Zähler auf des Gegners Plätzen erinnert fatal an die Saison 2011/12, als der Traditionsverein einem Abstieg in die Oberliga nur wegen des glücklichen Umstandes der Regionalliga-Reform entging. Als Tiger abgesprungen - als Bettvorleger gelandet. Nach nicht einmal einem Drittel der Saison bereits zehn Punkte von der Spitze weg. Der angestrebte Staffelsieg ist in weite Ferne gerückt.

FCM-Sportchef Kallnik will bei den Aktiven eine Entwicklung zum Professionalismus ausgemacht haben. Doch andere Vereine mit deutlich geringeren Etats und Spielern, die zum Teil noch einer geregelten Arbeit nachgehen, geben in der Liga den Ton an. Kallnik hat versprochen, weiter am Erfolg arbeiten zu wollen. Es ist an der Zeit für schmerzhafte Einschnitte. Die Geduld von Fans und Sponsoren ist endlich.