Richtig dumme Menschen, die viel Geld haben, sind in Deutschland eher in der Minderheit. Trotzdem hat Justizminister Heiko Maas (SPD) ein Gesetz vorgelegt, das uns alle für dumm verkauft, um diese Minderheit zu schützen. Künftig muss unter der Werbung für Geldanlagen der Hinweis stehen "Mit Anlagen kann man auch Geld verlieren". Hätten sie´s gewusst? Nach einem Gesetz von 2011 muss übrigens jeder Anleger einen solchen Hinweis schon beim Kauf von Anlagen unterschreiben.

Aber es kommt noch dümmer. Nutzen Sie Medien, die keinen Wirtschaftsteil haben? Dann gehören sie für Minister Maas zu den ganz Dummen. Deshalb dürfen sie die Werbung für Geldanleihen gar nicht mehr lesen. Sie soll in ihrer Zeitschrift verboten werden. Maas glaubt, dass Leute, die Medien ohne Wirtschaftsseite lesen, generell zu dumm sind, um mit solcher Werbung - egal ob seriös oder nicht - umgehen zu können.

Es ist besorgniserregend, wie leichtfertig diese Regierung die Rechte der seriösen Finanzwirtschaft und das Geschäftsmodell von Werbe- und Medienwirtschaft beschneidet. Und wie selbstverständlich sie die Mehrheit ihrer Bürger für unmündig erklärt.