Thomas Middelhoff ist tief gefallen. Das Urteil gegen den ehemaligen Topmanager ist ein Weckruf für die Chefetagen der Konzerne. Dort werden sich die Verantwortlichen nun überlegen, was sie ihren Unternehmen in Rechnung stellen und was nicht. Der frühere Arcandor-Chef Middelhoff hatte jedes Maß verloren. Er flog mit dem Helikopter zum Arbeitsplatz, um dem Stau auf der Straße zu entgehen. Eine halbe Million Euro hat Arcandor diese Eskapade gekostet.

Ein Unternehmenschef sollte Vorbild für seine Mitarbeiter sein. Thomas Middelhoff war das nicht. Er war von seiner eigenen Brillanz überzeugt und von der Welt der Superreichen geblendet. Middelhoff steht mittlerweile für einen verantwortungslosen und abgehobenen Führungsstil. Drei Jahre Haft - dieses Urteil ist dennoch zu hart. Es steht in keinem Verhältnis zu anderen Straftaten. Denn letztlich hat dieser Mann nur einige Flüge falsch abgerechnet. Er muss sie zahlen, aber ins Gefängnis sollte er dafür nicht.