Eine Million Elektroautos sollen bis 2020 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Will die Bundesregierung dieses Ziel tatsächlich noch erreichen, müssen in den kommenden sechs Jahren noch 976000 Stromer in Deutschland zugelassen werden. Unter den bisherigen Voraussetzungen ist das nicht zu erreichen.

Die Elektrofahrzeuge sind im Vergleich zu ihren Kollegen mit Verbrennungsmotor immer noch zu teuer. Es gibt eine Ladeinfrastruktur, die ihren Namen nicht verdient. Hinzu kommt die Praxistauglichkeit: Die geringen Reichweiten der E-Autos genügen schlichtweg nur bestimmten Zielgruppen, die vergleichsweise kurze Strecken zurücklegen wollen.

Technologisch steckt das E-Auto in den Kinderschuhen. Die Industrie muss sich ranhalten. Vor allem die Batterieleistung der Stromer muss sich verbessern. Gelingt das nicht, werden auch Kaufanreize wie Steuerbefreiung und Innenstadtparkplätze der Technologie nicht helfen.