Gleich mehrfach ist es EU-Prüfern gelungen, am Flughafen in Frankfurt Waffen durch die Sicherheitskontrolle zu schmuggeln. Erschreckend: Hauptproblem war das schlecht geschulte Personal. Es hat die gefährlichen Gegenstände nicht erkannt.

Dass solche Sicherheitslücken existieren, ist katastrophal. Doch zur unbequemen Wahrheit gehört auch: Der Verbraucher trägt an diesem Dilemma wohl eine Mitschuld. Alle fahren (oder fliegen) gern günstig in den Urlaub - die Fluggesellschaften spielen dieses Spiel mit und drängen die Flughafenbetreiber dazu, dass auch die Abfertigungskosten sinken sollen. Die Folge des törichten Preiskampfs: Beim Personal wird gespart. Wen verwundert es da noch, dass es zu solchen Pannen kommen kann?

Frankfurt klingt weit weg. Doch es ist zweifelhaft, ob Leipzig, Hannover oder Berlin in einem solchen Test besser abgeschnitten hätten. Die Flughafenbetreiber sollten ihr Sicherheitspersonal auf jeden Fall überprüfen und nachschulen - und die Verbraucher den Fünfziger mehr für den Urlaub akzeptieren.