Der Druck auf die Automobilzulieferer in Sachsen-Anhalt ist groß. Die Automobilindustrie stellt sich verstärkt international auf und beschleunigt das Entwicklungstempo. Gerade die kleinen und mittleren Zulieferer im Land mit ihrer begrenzten Innovations- und Investitionsfähigkeit können dieses Tempo kaum mitgehen. Betriebe und öffentliche Forschungseinrichtungen müssen künftig verstärkt zusammenarbeiten, um den Anforderungen der großen Hersteller gerecht zu werden. Denn nur so können die erforderlichen Forschungskapazitäten für die hochwertigen Verfahrens-, Material- und Produktentwicklungen bereitgestellt werden.

Die neue grüne Welle in der Autoindustrie bietet für die Zulieferer im Land Chancen. Leichtbauteile werden von den Herstellern seit Jahren immer stärker nachgefragt, der Elektroantrieb ist auf dem Vormarsch. Behaupten werden sich auf Dauer nur die Firmen, die sich ihre Nische geschaffen und starke Marken zum Partner haben.