Die Wirtschaft in Sachsen-Anhalt wächst nicht von alleine - insofern sollte die Politik sehr genau abwägen, was sie Unternehmen zumutet. Die Einführung des Mindestlohns stellt Betriebe vor die Herausforderung, steigende Lohnkosten über Preiserhöhungen oder Produktivitätsfortschritte auszugleichen. Ein Unterfangen, das in den meisten Fällen glücken dürfte.

Problematischer wirkt sich die Rente mit 63 aus. Immer mehr Unternehmen finden kaum noch qualifizierten Nachwuchs und müssen nun auch noch ihre erfahrenen Fachkräfte ziehen lassen. Die vermeintlich soziale Wohltat gefährdet so nicht nur das Wirtschaftswachstum, sondern könnte auf Dauer das ganze Rentensystem ins Wanken bringen.

Insofern ist es kein Wunder, dass viele Firmenchefs pessimistisch ins Jahr starten. Von einer neuen Krise zu sprechen, wäre jedoch verfrüht. Der schwache Euro und der niedrige Ölpreis könnten noch für Belebung sorgen.