Microsoft hat mit seinen Produktankündigungen bei Technikfans für gute Laune gesorgt. Kostenloses Update auf das neue Windows 10, der große Desktop-Computer soll sprechen können und dann auch noch eine Hologramm-Brille. Stehen die Aliens bald zu Hause im Wohnzimmer? Vielleicht. Denn bislang sind das alles Ankündigungen.

Microsoft will mit Windows 10 ein Ökosystem schaffen, in dem Programme auf allen Plattformen laufen und der Austausch von Spielen oder Daten reibungslos funktioniert. Die Betonung liegt auf "reibungslos". Bei Apple gibt es das schon. Aber wer in die Applewelt einsteigt, ist schnell viele tausend Euro los. Kommt mit dem Windows-Universum nun eine preiswerte Alternative? Es wäre zu hoffen. Microsoft-Chef Satya Nadella sagte: "Wir wollen, dass die Menschen Windows nicht nur brauchen, sondern auch wählen und lieben." Das klingt gut. Vielleicht ist diese Erkenntnis sogar die wichtigste Neuheit bei Microsoft überhaupt.