Bis Jahresende müssen in Sachsen-Anhalt alle Wohnungen mit Rauchwarnmelder ausgestattet sein. Der überwiegende Teil der Vermieter kommt dieser Pflicht erst kurz vor Toresschluss nach. Der Zwang des Gesetzgebers setzt diesen Service für die Sicherheit der Mieter durch, nicht die Einsicht der Vermieter in die Notwendigkeit.

Denn es besteht seit vielen Jahren kein Grund, Wohnungen im Zuge von Mieterwechseln oder Modernisierungen nicht mit Rauchwarnmeldern auszustatten. Die Geräte sind preiswert, der Anbau unaufwändig und ihre positive Rolle beim Brandschutz ist unumstritten. Auch gibt es in anderen Ländern die Einbaupflicht schon länger. In Sachsen-Anhalt besteht seit etwa fünf Jahren Klarheit darüber, dass die gesetzliche Pflicht zum Einbau Ende 2015 kommt. Der Eindruck entsteht, als habe die Sicherheit der Bewohner bei den Haus- und Wohnungseigentümern nicht die erste Priorität. Das Gesetz ist deshalb notwendig. Rauchwarnmelder retten Leben.