Millionen Menschen dopen sich, um im Job fit zu sein. Der steigende Medikamentenmissbrauch hat viele Ursachen, auch individuelle. Eine ist aber unbestritten: Die meisten Beschäftigten klagen über eine höhere Belastung als noch vor Jahren im Job. Dass sich der Arbeitsdruck massiv erhöht hat, belegt auch eine aktuelle Bertelsmann-Studie. Die übersprungene Messlatte wird dabei zum neuen Standard.

Nun hilft es nicht, zu lamentieren und die nächste Tablette einzunehmen. Es lohnt ein Moment des Innehaltens und ein Blick auf die junge Generation. Zunehmend ist zu beobachten, dass sie im Leben merklich andere Prioritäten setzt. Nicht der Job ist das Wichtigste, sondern dessen Vereinbarkeit mit Familie und Freunden.

Unternehmen werden den Wertewandel zu spüren bekommen. Wer sich hier nicht langfristig mit einer anderen Unternehmenskultur darauf einstellt, wird massive Probleme bei der Personalgewinnung erhalten. Noch bleibt Zeit, hier gegenzusteuern.