Die Energiewende greift die Profitabilität einer ganzen Branche an. Nicht nur die großen Energiekonzerne müssen sich nach neuen Einnahmequellen umschauen. Auch das Geschäftsmodell der kommunalen Stadtwerke wird sich in den kommenden Jahren erheblich verändern. Die regionalen Versorger müssen einen grundlegenden Kulturwandel vollziehen, der zu mehr Flexibilität und Innovationskraft führt. Alte Geschäftsfelder müssen auf den Prüfstand gestellt werden. Wer nachhaltig Erfolg haben will, muss sich breiter und dezentraler aufstellen sowie mit einer Vielzahl Partnern zusammenarbeiten.

Die Stadtwerke können so ein wichtiger Leistungsträger für die Energiewende werden. Dieses weltweit einzigartige Projekt kennt keine Vorbilder. Daran beteiligte Unternehmen könnten ihr Wissen nach gelungener Umsetzung weiterverkaufen. Doch dafür muss Deutschland auch das Ausland mit ins Boot holen. Sonst wäre die Energiewende weltpolitisch gescheitert.