Wer wollte es den Liberalen verübeln, wenn sie nach den Erfolgen von Hamburg und Bremen beim Parteitag ihre Wiederauferstehung feiern? Jung und frisch - so gibt sich die FDP unter ihrem unangefochtenen Chef Christian Lindner. Auf die Substanz reduziert, bewegen sich die Freien Demokraten jedoch im bekannten Themenspektrum. Die Präferenz der Bildungspolitik gehört genauso dazu wie die Senkung der Abgabenlast für die Bürger. Das erinnert schwer an die FDP als selbsterklärte "Steuersenkungspartei" früherer Jahre.

Richtig neu in der Agenda der Liberalen ist die Forderung nach einer Cannabis-Freigabe. Das wollen allerdings längst auch andere. Der Weg zurück in den Deutschen Bundestag führt für die FDP ohnehin nicht durch Cannabis-Plantagen, sondern durch das Dickicht der deutschen Kleinparteien. Insbesondere die Selbstzerfleischung der Alternative für Deutschland, so sie sich fortsetzen sollte, wäre Wahlhilfe par exellence für die Liberalen.