Hand aufs Herz: Wann waren Sie zuletzt in Köthen? Richtig. Ging mir genauso. Man kennt es, man weiß so ungefähr, wo es liegt, dieses Städtchen. Aber wirklich da war man nicht. Das geht in Sachsen-Anhalt bestimmt vielen so. Abgesehen vielleicht von Studenten der Hochschule Anhalt. Die dürfen häufiger in Köthen sein. Und das Wort "dürfen" ist hier nicht ironisch gemeint.

Schon vor dem Sachsen-Anhalt-Tag macht ein Besuch in Köthen deutlich, worin der Vorzug dieses Festes besteht. Das Heimatland kennenlernen. Das kommende Wochenende ist eine gute Gelegenheit. Die Stadt hat sich in den vergangenen 20 Jahren herausgeputzt und macht beim Spaziergang mit ihrer Geschichte angenehm unaufgeregt vertraut. Sie gibt Einblick in Jahrhunderte alte Gassen und bietet Verweilplätzchen unter fast ebenso alten Bäumen. Ab morgen gibt es das alles nur 40 Autominuten entfernt von Magdeburg.

Köthen lohnt sich. Und jetzt am Wochenende ganz besonders.