Die CeBIT zeigt zwei wichtige Trends, die miteinander sehr viel zu tun haben: Cloud Computing, zu deutsch die Verlagerung von Anwendungen weg vom eigenen Gerät in das Internet. Und das Breitband für unterwegs. Der Markt für mobile Datendienste wächst seit zwei Jahren in Deutschland zweistellig. Auf über sieben Milliarden Euro schätzt die Branche ihren Umsatz für das Jahr 2011.

Große Teile Sachsen-Anhalts sind bislang nur unzureichend auf diese Zukunft vorbereitet. Vor allem im Norden des Landes gibt es viele weiße Flecken bei der Breitbandversorgung. Was zunächst wie ein Nachteil klingt, kann auch ein Vorteil sein. Denn das neue Breitbandnetz LTE - auf der CeBit in aller Munde - wird in ländlichen, unterversorgten Gebieten wie der Altmark bevorzugt ausgebaut. Überholen ohne einzuholen - das ist in vielen Regionen hierzulande ein durchaus realistisches Szenario. (Wirtschaft)