Über Japan ist ein Unglück von derart apokalyptischem Ausmaß gekommen, dass es das nach wie vor dramatische Geschehen in Arabien medial überdeckt. Damit droht dort ein GAU ganz anderer Art: Ein Despot wie Gaddafi könnte vom Elend in Fernost profitieren, weil ihm kaum noch jemand beim Krieg gegen das eigene Volk auf die Finger klopfen würde. Das darf nicht passieren.

Für die libyschen Rebellen ist die internationale Öffentlichkeit unabdingbar, wenn sie letztlich erfolgreich sein wollen. Zensur und Abschottung trugen schließlich maßgeblich dazu bei, dass sich der Herrscher in Tripolis jahrzehntelang an der Macht halten konnte.

Auch am Persischen Golf braut sich etwas zusammen, was in Gewalt enden könnte. Die im Kooperationsrat zusammengeschlossenen Monarchien haben Soldaten ins protestträchtige Bahrain geschickt, um dem dortigen König den Thron zu retten. Und mithin sich selbst, denn unter den Scheichs geht die Angst um, das Volk könnte die angeblich gottgewollte Ordnung stürzen. Das politische Beben in Arabien fängt erst richtig an.(Politik)