Transparenz und Orientierungshilfe versprechen die beiden größten deutschen Krankenkassen mit ihrer neuen Online-Bewertungsliste für Ärzte. Das Portal soll von Meinungen der Patienten leben und auch den Ärzten helfen, Behandlungsdefizite zu erkennen. Das alles natürlich ohne üble Nachrede.

Wer\'s glaubt. Die Kombination von Internet, Anonymität und Bewertung öffnet subjektiven Urteilen Tür und Tor. Sie ist praktisch eine Einladung für Denunzianten. Hat der Arzt nicht die gewünschten Tabletten rausgerückt oder war etwas maulig - dann sofort an die Tastatur und Rache geübt!

Medizinischen Sachverstand hat nur ein Bruchteil der Patienten. Auf den käme es aber an, wenn die Leis-tung eines Arztes fair beurteilt werden soll. So wie konzipiert, führt die Massenbewertung nur dazu, dass die Kassen madig gemachten Medizinern besser ans Honorar gehen können.(Seite 1)