Es ist also wirklich passiert: Lena hat den Grand Prix nach Deutschland geholt! Im Raketenflug hat die Abiturientin erst den nationalen Vorausscheid für sich entschieden und nun in Norwegens Hauptstadt die europäische Konkurrenz mit großem Abstand hinter sich gelassen. Mit dem Titel "Satellite" gelang ihr das "Wunder von Oslo".

Wie das mit Wundern so ist, nüchtern zu erklären sind sie nicht. Offenbar war die junge Frau aus Hannover zur richtigen Zeit am richtigen Ort genau richtig mit ihrem Ohrwurm-Titel. Die Melodie geht einem einfach nicht mehr aus dem Kopf. Doch das ist es sicher nicht allein. Lena kann singen, und sie kann herrlich staunen. Sie ist wunderbar natürlich. Das kommt an. 120 Millionen Zuschauer in ganz Europa haben den Song-Wettbewerb am Wochenende verfolgt. Sie kennen nun Lenas Namen. Das könnte einem schon den Atem verschlagen, aus der Bahn werfen, gerade wenn man am Anfang steht. Aber zum Glück fühlt sich Lena wie ein Satellit, der unbeirrt seine Kreise dreht – bestimmt nicht nur in der Liebe. Man darf gespannt sein auf ihre nächsten Titel.