Leipzig (dpa). Der irische Billigflieger Ryanair streicht sein Angebot vom Flughafen Leipzig/Halle im Sommer 2014 deutlich zusammen. Von bisher sechs Zielen bleibe nur noch London im Programm, sagte Flughafensprecher Uwe Schuhart am Freitag und bestätigte einen Bericht der "Leipziger Volkszeitung". Rom, Pisa, Faro, Malaga und Trapani/Sizilien werden nicht mehr angeflogen.

Ryanair hatte bereits im Dezember angekündigt, die Flugfrequenzen zu überprüfen. Hintergrund sind fehlende Flugzeuge. Die aus Leipzig/Halle abgezogenen Maschinen würden anderweitig benötigt. London-Stansted wird laut Schuhart viermal pro Woche angeflogen. Der Sommerflugplan gilt ab Ende März.

Ryanair hat sich zuvor auch aus Cochstedt zurückgezogen

Ryanair-Sprecherin Henrike Schmidt sagte, das Unternehmen warte auf die Auslieferung bestellter Flugzeuge. Diese werde erst im September beginnen, 2015 werde Ryanair 50 neue Maschinen erhalten. "Der Sommer 2015 wird gänzlich anders aussehen." Dann könne es auch sein, dass von Leipzig/Halle aus wieder mehr Ziele angesteuert werden. "Wir sind sehr zufrieden mit dem Flughafen", sagte Schmidt. "Und die Strecken laufen eigentlich auch sehr gut."

Airport-Sprecher Schuhart nannte den Teilrückzug von Ryanair bedauerlich, sagte aber: "Es ist schön, dass zumindest London im Programm bleibt. Jetzt schauen wir auf 2015, wenn Ryanair nach eigenem Bekunden wieder andere Angebote machen will."

Bereits im Dezember hatte Ryanair angekündigt, dem Verkehrsflughafen Cochstedt (Salzlandkreis) den Rücken zu kehren. Begründet wurde der Rückzug damals mit reduzierten Flugzeugkapazitäten - ähnlich wie nun auch beim Flughafen Leipzig/Halle.

Seit 2011 fliegt Ryanair von Cochstedt Spanien an. Auch in Cochstedt hofft man auf eine weitere Zusammenarbeit ab 2015, sobald die neuen Flieger bei Ryanair verfügbar sind.