Magdeburg (ms) l Beim ersten Energie- und Umwelttag der Handwerkskammer Magdeburg haben Umweltminister Hermann Onko Aeikens (CDU) und Kammer-Präsident Hagen Mauer elf Betriebe aus dem Norden Sachsen-Anhalts das Umweltsiegel des Handwerks verliehen. Mit dem Siegel werden Firmen ausgezeichnet, die sich dazu bereiterklären, ihren betrieblichen Umweltschutz zu verbessern. "Das Handwerk ist maßgeblicher Ausrüster und Umsetzer der Energiewende. Gleichzeitig ist das Handwerk selbst Energieverbraucher und muss wirtschaftlich mit Energie umgehen, um sich erfolgreich am Markt zu behaupten", sagte Mauer. Das Siegel, das bislang 83-Mal im Kammerbezirk Magdeburg vergeben wurde, berechtigt die Firmen auch zur Mitgliedschaft in der Umweltallianz Sachsen-Anhalt, in der sich Landesregierung und Wirtschaft zusammengeschlossen haben.