Magdeburg I Wie komme ich beim Strom an den besten Tarif? Grundsätzlich gilt: Je mehr im Geld voraus bezahlt wird, desto günstiger ist der Tarif. Je flexibler die Zahlungs- und Vertragslaufzeiten sind, desto teurer wird der Strom.

Tarife mit Vorauskasse: Der Kunde bezahlt den Strom im Voraus. Im Falle einer Insolvenz des Stromanbieters ist das eingezahlte Geld in der Regel verloren.

Tarife mit Kaution und Genossenschaftseinlage erfordern eine einmalige Zahlung eines Betrags an den Stromanbieter, der meist bis zum Ende der Vertragsdauer einbehalten wird. Endet der Vertrag, erhält der Kunde den Betrag zurück.

Tarife mit einmaligem Bonus: Der zu Vertragsbeginn festgelegte Betrag liegt aktuell meist zwischen 50 und 200 Euro. Stromanbieter wollen auf diese Weise Neukunden locken und für einen Wechsel belohnen.

Tarife mit Preisgarantie garantieren über eine festgelegte Anzahl von Monaten einen festen Strompreis.

Tarife mit kWh-Paket: Einige Stromanbieter bieten neben den gängigen Tarifen auch Tarife mit Strompaketen mit besonders günstigen kWh-Preisen an. Dabei erhält der Kunde eine bestimmte Menge an kWh, die ihm für ein Jahr zur Verfügung steht. Verbraucht er mehr als das gebuchte Paket, erwarten ihn meist deutlich höhere Kilowattpreise. Wer nicht das ganze Strompaket aufbraucht, bekommt kein Geld zurück.

Tarife mit Minder-/Mehrverbrauchsregelungen: Sie funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie Tarife mit kWh-Paketen.

www.stromauskunft.de