Magdeburg (dpa) l Der Schwarzarbeit am Bau in Sachsen-Anhalt ist nur schwer beizukommen: Im vergangenen Jahr habe sie Schäden in Höhe von 7,5 Millionen Euro verursacht - etwa genau so viel wie im Jahr davor, teilten Hauptzollamt Magdeburg, die Gewerkschaft IG BAU und der Baugewerbeverband am Freitag mit.

Der Zoll leitet 180 Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts von Straftaten und 222 wegen des Verdachts von Ordnungswidrigkeiten ein. Geldbußen und Verwarnungen in Höhe von 1,2 Millionen Euro wurden festgesetzt; es kommen 77 000 Euro aus Urteilen und Strafbefehlen hinzu. Insgesamt kontrollierte der Zoll 6000 Beschäftigte und 460 Arbeitgeber.