Gatersleben (VS) l Der Baumaschinenhersteller Vibromax in Gatersleben (Salzlandkreis) macht Ende des Monats dicht - das Unternehmen hatte seine 130 Mitarbeiter am Freitag überraschend freigestellt, meldete am Freitag mdr Radio Sachsen-Anhalt. Der Baumaschinenhersteller gehört zum britischen Konzern JCB. Die Produktion soll nach Großbritannien und Indien verlagert werden.

Die Betriebsschließung zum 30. Juni war bereits im März angekündigt worden. Am Freitag soll bereits der Abtransport von Maschinen begonnen haben, meldete der Sender weiter. Mehrere Lastwagen verließen den Standort offenbar in Richtung Großbritannien. Landtagspräsident Detlef Gürth (CDU) warf dem britischen Investor JCB vor, Vibromax ausgeschlachtet und Aufträge verlagert zu haben. Gegenüber dem Sender sagte er, dies sei eine "riesengroße Sauerei". Das Unternehmen hatte vom Land rund eine Million Euro an Fördergeldern erhalten.