Magdeburg (ms) l Die Arbeitskräftenachfrage in Sachsen-Anhalt hat im Juni leicht an Schwung verloren, der Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit sank um drei Zähler auf 158 Punkte. "Die Arbeitgeber agieren bei Neueinstellungen aktuell eher verhalten", erklärte Kay Senius, Chef der Arbeitsagenturen in Sachsen-Anhalt, am Montag. Die Nachfrage liege aber trotzdem weit über dem Niveau des Vorjahres und werde nach Ablauf der Sommermonate wieder anziehen.

Senius zufolge verzeichnet das verarbeitende Gewerbe derzeit eine höhere Nachfrage, hier insbesondere der Bereich Metall. Auch die Verkehr- und Logistikbranche sucht Mitarbeiter, vor allem Fahrzeugführer. Rückläufig ist dagegen die Arbeitskräftenachfrage im Bereich Medien und Marketing. Zwei Drittel der neu eingegangenen Stellen fragen Arbeitnehmer auf Fachkräfteniveau nach. Seit Jahresbeginn sei aber auch die Zahl von Stellen im Helferbereich wieder angestiegen.