Magdeburg (dpa) l Sachsen-Anhalts Handelsverband hat angesichts von Konkurrenz auf der grünen Wiese und im Internet mehr Engagement von Kommunen für eine lebendige City gefordert.

"Auch junge Leute suchen das Einkaufserlebnis in den Städten, sie kaufen nicht nur online ein", sagte Verbandschef Knut Bernsen am Wochenende. Deshalb sei es wichtig, mit vielfältigen Angeboten eine Stadt als lohnendes Einkaufsziel für die ganze Familie und für Menschen aus dem ländlichen Raum anzupreisen.

Dazu gehörten attraktive Angebote von Parkplätzen, für Veranstaltungen, Gastronomie sowie Erholungsmöglichkeiten etwa in gestalteten Grünanlagen.

Gut gelaufen sei für die Einzelhändler der Sommerschlussverkauf, sagte Knut Bernsen. Geschäfte und Kaufhäuser warben um Kunden mit Rabatten von bis zu 70 Prozent. "Das Wetter hat insgesamt gepasst, auch wenn es Regen gab", so der Verbandschef. In Geschäften überwiege schon die neue Kollektion für den Herbst. Eine Prognose zum Umsatz beim Schlussverkauf im Vergleich zum Sommer 2013 gab Bernsen nicht ab. Die Einzelhändler wollten die eigentlich abgeschaffte Rabattaktion beibehalten. Der Schlussverkauf - für Sommer und Winter - ist in Deutschland seit Jahren nicht mehr per Gesetz geregelt. Händler halten aber freiwillig an einem bestimmten Zeitraum fest, auch wenn bereits teils Wochen davor Waren billiger angeboten werden.