Magdeburg (sj) l Für das Wach- und Sicherheitsgewerbe in Sachsen-Anhalt gilt ab 2015 für einfache Hilfsarbeiten ein Mindestlohn von 8,60 Euro, teilte am Mittwoch das Sozialministerium in Magdeburg mit. Der neue Entgelttarifvertrag Sachsen-Anhalt sei von Arbeitsminister Norbert Bischoff (SPD) für Empfehlung des Tarifausschusses rückwirkend zum 1. Januar 2014 für allgemeinverbindlich erklärt worden.

Der neue Tariflohn falle damit leicht höher aus als der laut Bundesgesetz festgesetzte Mindestlohn von 8,50 Euro. Erstmals gelte damit in Sachsen-Anhalt ein und derselbe Lohn für alle vergleichbar qualifizierten Arbeitnehmer dieser Branche. Laut Statistik zählt das Wach- und Sicherheitsgewerbe im Land rund 4500 Beschäftigte. 2016 steigt der Mindestlohn auf 9 Euro.