Kaum ein Experte hatte vor der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag ernsthaft mit einer Zinssenkung gerechnet. Doch EZB-Chef Mario Draghi kappte nicht nur die Leitzinsen, sondern kündigte auch den Kauf von Kreditverbriefungen an.


Mit dem extrem niedrigen Leitzins von nur 0,05 Prozent möchte die EZB die drohende Deflation bekämpfen und zugleich die schwache Konjunktur im Euroraum ankurbeln. Anleger freuten sich über den neuen Liquiditätsregen der Währungshüter, der Dax gewann erneut hinzu und übersprang bereits wieder die Marke von 9700 Punkten. Zur Erinnerung: Noch vor rund vier Wochen notierte der deutsche Leitindex zeitweise nur knapp oberhalb von 8900 Zählern.

Wer damals die günstigen Kurse zum Einstieg oder zum Nachkaufen nutzte, hat aus aktueller Sicht die richtige Entscheidung getroffen. Kommt es ab Oktober tatsächlich zu der prophezeiten Jahresendrallye im Dax, dürfte der Index schon sehr bald die magische Marke von 10000 Punkten weit übersprungen haben. Alternativen zu Aktien gibt es kaum. Insbesondere institutionelle Investoren dürften in den nächsten Wochen die gut gelaufenen Aktien nachkaufen. Schließlich möchten sie ihren Kunden in der Jahresbilanz 2014 nicht hohe Barreserven präsentieren, sondern zeigen, dass sie auf die richtigen Wertpapiere gesetzt haben.

US-Notenbank könnte bald die Leitzinsen anheben

Hemmschuh für die weitere Entwicklung an der Börse hierzulande bleibt jedoch die Konjunktur in Europa, die trotz einiger positiver Signale nicht wirklich Fahrt aufnimmt. Die USA präsentieren sich dagegen in immer besserer Verfassung. Viele Ökonomen erwarten deshalb, dass US-Notenbank-Chefin Janet Yellen schon bald die US-Leitzinsen nach oben schrauben könnte.

Ob das anziehende Wirtschaftswachstum und die Inflationsrate von rund zwei Prozent, die gute Konsumenten- und Unternehmensstimmung oder die hohen Auftragseingänge - viele Kennzahlen zeugen von einer soliden Wirtschaftsentwicklung jenseits des Atlantiks. Viele Analysten ziehen deshalb ihre Schätzungen fu¨r den Zeitpunkt der ersten Zinserhöhung in den USA auf das zweite Quartal 2015 vor.