Halle (dpa) l Der Herbstaufschwung am Arbeitsmarkt in Sachsen-Anhalt ist so schwach ausgefallen wie seit vielen Jahren nicht mehr. Im September waren 117 493 Menschen als arbeitslos gemeldet. Das waren 3733 weniger als im August und 4118 weniger als im Vorjahr, wie die Arbeitsagentur am Dienstag in Halle mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank im Jahres- und im Monatsvergleich um 0,3 Punkte auf 10 Prozent.

"Der Rückgang der Arbeitslosigkeit im September ist der niedrigste seit dem Jahr 2001", sagte der Chef der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit, Kay Senius. Die Zahl der Stellenmeldungen sei im Jahresvergleich rückläufig und lasse für den weiteren Herbst keine Euphorie erwarten.

Bei der Arbeitslosenquote liegt Sachsen-Anhalt im Ländervergleich gleichauf mit Mecklenburg-Vorpommern an drittletzter Stelle. Die Quote ist nur in Berlin und Bremen höher.