25 000 Menschen kostete die Schlecker-Pleite den Job.

50000 Mitarbeiter hatte Schlecker zu Bestzeiten.

9000 Schlecker-Märkte gab es vor der Insolvenz im In- und Ausland.

Rund 1000 der insgesamt 6000 deutschen Schlecker-Filialen hätten nach Einschätzung der Gewerkschaft Verdi wiederbelebt werden können.

73 000 Euro zahlte ein Hilfsfonds an Ex-Mitarbeiter.

Eine Milliarde Euro forderten Gläubiger nach der Pleite.

10,1 Millionen Euro zahlte Anton Schleckers Familie an die Insolvenzverwaltung.

Rund 30 frühere Schlecker-Mitarbeiter sind noch mit der restlichen Abwicklung beschäftigt, zehn sind es bei der Insolvenzverwaltung. (dpa)