Magdeburg l Zu den Meeres- und Raubfischangeltagen in den Magdeburger Messehallen am Elbauenpark erwarten die Veranstalter am Wochenende einen neuen Besucherrekord. "Bei der zehnten Auflage der Messe haben sich schon jetzt mehr Aussteller angemeldet als je zuvor", sagt Mitbegründer der Messe Rainer Korn.

Die insgesamt 104 Aussteller kommen aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Norwegen, den Niederlanden, Österreich, Tschechien und erstmals auch aus Irland. Allein 40 von ihnen bedienen den Sektor Angelreisen. Das sei ein absoluter Spitzenwert und zeige, wie sich die Messe im mitteldeutschen Raum etabliert habe. "Da steckt auch jede Menge Wirtschaftskraft dahinter. Die Aussteller handeln mit hochwertigen Geräten", so Korn. So können elektrisch betriebene Meeresangelrollen ab 400 Euro bis mehr als 1000 Euro kosten. Das Kaufpotenzial sei aber vorhanden.

Allein in Norwegen versuchen jährlich 300000 deutsche Angler einen dicken Fisch an den Haken zu bekommen. Das sind 80 Prozent aller Angeltouristen in dem Land. Auch sonst entwickeln sich die Petrijünger zu einer Wirtschaftskraft. Korn: "In Deutschland gibt es schätzungsweise vier Millionen Angler. Bei dem Hobby wird inzwischen mehr Geld umgesetzt, mehr als in der Wassersportbranche."

Die Messe ist am heutigen Sonnabend von 9 bis 18 und morgen von 10 bis 17 Uhr geöffnet.