Berlin (dpa) l Der scheidende Flughafenchef Hartmut Mehdorn hat kurz vor seinem Abtritt versprochen, dass der Hauptstadtflughafen in etwa zweieinhalb Jahren startet. "Der BER wird im zweiten Halbjahr 2017 eröffnet", sagte er dem "Focus". "Die Airlines bekommen spätestens ein Jahr vor Eröffnung den endgültigen Starttermin mitgeteilt." Im März 2016 sollen laut Mehdorn alle Bauarbeiten abgeschlossen sein. Dann würden Abnahmen und Tests erfolgen.

Einen nächtlichen Umzug - wie noch beim Starttermin 2012 geplant - solle es 2017 aber nicht geben, erklärte der Manager. Der Betrieb werde in Etappen aufgenommen, zunächst mit 20 oder 30 Maschinen. So könne man bei Problemen reagieren. Mehdorn selbst wird allerdings demnächst seinen Posten verlassen - wegen Querelen mit dem Aufsichtsrat. Mitte März übernimmt bereits Bombardier-Manager Karsten Mühlenfeld die Geschäfte der Flughafengesellschaft.

Die Inbetriebnahme des Hauptstadtflughafens war mehrfach verschoben worden. Ende vergangenen Jahres wurde das zweite Halbjahr 2017 als Ziel genannt. Mehdorn hatte den Chefposten vor zwei Jahren übernommen. Nun übergebe er "ein bestelltes Haus und ein jetzt gut organisiertes Großprojekt", zeigte er sich im Interview überzeugt. "Ab jetzt können es auch andere."