Halle (dpa) l Die teils milden Temperaturen im März haben den Arbeitsmarkt im Land kräftig aufblühen lassen. "Die zeitige Frühjahrsbelebung aus dem Februar hat sich fortgesetzt", sagte der Chef der Arbeitsagenturen in Sachsen-Anhalt, Kay Senius, am Dienstag in Halle. Die Arbeitslosigkeit sank weiter deutlich. 126500 Frauen und Männer waren im März ohne Job. Das waren gut 9600 weniger als vor einem Jahr und 6100 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Februar um 0,5 Punkte auf 10,8 Prozent. Sachsen-Anhalt liegt damit vor Berlin, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern.

Bundesweit sank die Arbeitslosigkeit auf den niedrigsten März-Stand seit 24 Jahren. Zum Frühjahrsbeginn waren in Deutschland 2,932 Millionen Männer und Frauen ohne Job; 85000 weniger als im Februar und 123000 weniger als vor einem Jahr. Die Bundesagentur rechnet im Jahresschnitt mit 2,8 Millionen Erwerbslosen.