Magdeburg l Ein Buch und ein Traum. Mit 140 gedruckten Seiten will das Wirtschaftsministerium die Unternehmerkultur in Sachsen-Anhalt stärken. Über die Erfolgsgeschichten von 50 Unternehmern soll das unternehmerische Potenzial des Landes sichtbarer werden, hofft das Ministerium. Am heutigen Donnerstagabend wird das Buch "Facettenreich" in der Kunststiftung Halle vorgestellt.

In Zusammenarbeit mit dem Grafikbüro "Sisters of Design" in Halle ist ein hochwertiges und kunstvoll gestaltetes Buch entstanden. "Es ist ein anderer und persönlicherer Blick auf die Unternehmen in Sachsen-Anhalt", erklärt Designerin Claudia Dölling, die mit ihrer Kollegin Anja Krämer für die Gestaltung des Buches zuständig war. Die Unternehmen sollen sich ungeschminkt dem Leser präsentieren. Neben jeder Firmengeschichte ist ein ganzseitiges Porträtfoto zu sehen.

Das Buch stellt so 50 Menschen vor, die in unterschiedlichen Positionen für den Erfolg ihres Unternehmens verantwortlich sind. Jede Geschichte wird durch eine Seite ergänzt, die im Siebdruckverfahren bedruckt worden ist. "Dort finden sich grafische Elemente, die das Besondere des Unternehmens aufgreifen", sagt Designerin Dölling.

Für Besitzer von Smartphones oder Tablets hält das Buch eine zusätzliche Spielerei bereit. Ein Programm erkennt, welche Seite der Leser gerade aufgeschlagen hat, kurz darauf öffnet sich bei einigen Unternehmen eine Animation. Der Magdeburger Helmhersteller Schuberth präsentiert etwa eine seiner Kopfbedeckungen.

500 Exemplare hat das Wirtschaftsministerium zunächst drucken lassen. Vor allem an Personen, die in Politik und Wirtschaft das Sagen haben, sollen die Bücher verteilt werden. Die Auflage ist fortlaufend nummeriert. Das Buch mit der Nummer eins ist bereits reserviert: Bundeskanzlerin Angela Merkel soll es bei ihrem nächsten Besuch in Sachsen-Anhalt erhalten.