Freyburg (dpa) l Der Getränkekonzern Rotkäppchen-Mumm hat im Jahr 2014 bei Absatz und Umsatz zugelegt und seine führende Position auf dem deutschen Sektmarkt weiter ausgebaut. Nach einem Rückgang im Jahr 2013 stieg der Absatz um 5 Prozent auf 246,5 Millionen Flaschen Sekt, Wein und Spirituosen.

Mit 897,2 Millionen Euro wuchs der Umsatz auch dank Preiserhöhungen beim Sekt um 9 Prozent. Rotkäppchen-Mumm mit Hauptsitz in Freyburg (Burgenlandkreis) hat Produktionsstandorte in Hessen, Baden-Württemberg und Thüringen.

Der Marktanteil am deutschen Sektmarkt erreichte 2014 knapp 53 Prozent. Hauptwettbewerber sind Henkell und Schloss Wackerbarth. Der Pro-Kopf-Verbrauch bei Sekt liegt bei 4 Litern im Jahr, bei Wein sind es 20,2, bei Spirituosen 5,4 Liter.