Halle (dpa). Das Unternehmen GA Pack (Peking) will in einem Industriegebiet an der A14 in Halle ein Werk zur Produktion von Getränkeverpackungen bauen. Rund 110 Arbeitsplätze sollen bis Ende 2013 entstehen, kündigte der Investor gestern an. Der Start der Produktion sei für 2012 geplant. Bis Ende 2013 sollen die Anlagen dann so arbeiten, dass das Werk eine jährliche Produktionskapazität von rund vier Milliarden sterilen Kartonverpackungen hat. Rund 50 Millionen Euro sollen laut Wirtschaftsministerium in den Neubau investiert werden. Das Unternehmen GA Pack (Greatview Aseptic Packaging Company Limited) mit rund 700 Beschäftigten an sechs Standorten gehört nach eigenen Angaben zu den weltweit führenden Herstellern von sterilen Verpackungen. Mit dem neuen Werk in Deutschland wolle das Unternehmen seine Aktivitäten in Europa erheblich ausbauen.

In Halle sollen neben sterilen Kartonverpackungen für Milch auch solche für Erfrischungsgetränke ohne Kohlensäure vom Band laufen.