Bis zum Sonntag informieren auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin täglich von 10 bis 18 Uhr Aussteller aus aller Welt über Urlaubs- und Freizeitangebote in den schönsten Gegenden der Welt. Aus Sachsen-Anhalt sind 30 Aussteller vertreten. In der Halle 11 eröffnete gestern Wirtschaftsminister Reiner Haseloff (CDU) den Sachsen-Anhalt-Tag.

Berlin. Die berühmten Stifterfiguren Uta und Ekkehard aus dem Naumburger Dom beherrschen die 600 Quadratmeter Ausstellungsfläche von Sachsen-Anhalt in der Halle 11 unter dem Berliner Funkturm. Überlebensgroß schauen sie auf das bunte Treiben und freuen sich über das riesengroße Interesse von mehreren Hundert Besuchern schon am ersten Tag der ITB. In einem Ausstellungstunnel sind außerdem zwei Originalabgüsse der Figuren zu sehen, die ebenso für die Landesausstellung vom 29. Juni bis zum 2. November in Naumburg werben.

Für die Landesausstellung "Der Naumburger Meister - Bildhauer und Architekt im Eu-ropa der Kathedralen" haben bereits 200 nationale und internationale Reiseveranstalter für 8500 Gäste Ausstellungsführungen fest gebucht. Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frank-reichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy, die ihr Kommen angekündigt haben.

Der zweite Schwerpunkt der Sachsen-Anhalt-Präsentation sind Angebote für die Urlaubsplanung unter dem Motto "Naturfreunde - Durchatmen in Sachsen-Anhalt". Die Anbieter warten mit Tipps für Aktivtouren auf dem Elberadweg, im Harz, in der Altmark oder in der Saale-Unstrut-Region auf. Für Kulturinteressierte reicht die Auswahl von der Straße der Romanik über die Archäologieroute "Himmelswege" bis zum ersten von Jan-Josef Liefers moderierten Gartenträume-Festival "Stars im Park" im August in Magdeburg.

Informationen über den Aktivurlaub mit Routenplanung gibt es auf dem eigens eingerichteten Internetportal www.naturfreunde-erleben.de, das gestern auf der Messe von Minister Haseloff freigeschaltet wurde, und in der erstmals herausgegebenen Naturfreunde-Broschüre von der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt.

Traditionell wurden auf dem Sachsen-Anhalt-Tag Tourismus-Unternehmen in der Qualitätsoffensive Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Dazu gehörte die Stadt Quedlinburg, die als erste Stadt des Landes die Auszeichnung "Qualitätsstadt" erhielt. Außerdem wurden das Schullandheim Klietz, die Hydraulik Service GmbH Salzwedel, das Elbelandhaus Magdeburg, die Magdeburger Gastrokonzept GmbH, die IMG, die Ferienparks Brockenblick und Bodetal sowie das Hotel Am Anger in Wernigerode mit Qualitätssiegeln ausgezeichnet.

Die ITB ist am Wochenende für alle Besucher geöffnet. Der Eintritt beträgt pro Tag 14,50 Euro, Ermäßigungen sind möglich.