Oschersleben (dpa). Ostern kann kommen: Die Beschäftigten der Bodeta Süßwaren GmbH Oschersleben (Landkreis Börde) arbeiten derzeit an den letzten Aufträgen für das bevorstehende Fest. Rund 550 Tonnen Osterartikel sind in diesem Jahr in dem Unternehmen hergestellt worden, sagte Vertriebsleiter Dirk Thielemann. Dazu zählen gefüllte Joghurteier. Insgesamt fertigt der Betrieb jährlich 4000 Tonnen Süßwaren wie Bonbons, Nussdragees und Dragee-Eier. Etwa die Hälfte der Produktion vertreibt die Firma unter dem Namen Bodeta, die andere Hälfte als Fremdmarke in Supermarktketten und Discounter.

Auch im Karnevalsgeschäft war Bodeta wieder gut dabei. "Wir haben alle Hochburgen in Deutschland mit Bonbons beliefert", sagte Thielemann. In den kommenden Wochen fertigen die 120 Beschäftigten wieder das "normale" Sortiment. In diesem Jahr soll der Umsatz wieder gesteigert werden. Im Jahr 2010 war er mit rund zwölf Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen.