Jena (dpa). Nach einem verlustreichen Jahr 2009 hat der Technologiekonzern Jenoptik die Trendwende geschafft. In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres stand unter dem Strich ein kleiner Gewinn von 400 000 Euro nach einem Verlust von 2,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, teilte das Unternehmen mit. Vorstandschef Michael Mertin berichtete von gut gefüllten Auftragsbüchern vor allem bei optischen Systemen für die Halbleiterindustrie, Medizinlasern und Verkehrsüberwachungsanlagen gegen Temposünder.