Halle (dpa). Die Landwirte in Sachsen-Anhalt haben in diesem Jahr weniger Wintergetreide angebaut. Beim Roggen ging die Anbaufläche im Vergleich zu 2009 um elf Prozent auf 79 200 Hektar zurück, teilte das Statistische Landesamt mit. Bei Wintergerste betrug das Minus zehn Prozent (99 000 Hektar). Einen Rückgang gab es auch bei Kartoffeln (minus 4 Prozent) und Zuckerrüben (minus 3 Prozent). Zu den Gewinnern zählt Silomais. Seine Anbaufläche vergrößerte sich um mehr als ein Viertel auf knapp 99 700 Hektar.